Mein Schreien

Mein Schreien ist leise.
Unerhört.
Mein Schreien erstickt.
Von der Angst, der Verräterin.
Mein Schreien tot?

Ganz aus der Tiefe.
Keim des Schmerzes.
Keim der Wut.
Baut es sich auf.
Bäumt es sich auf.

Das Widerspenstige:
das Schreien in mir.
Ich? Ein Aquarium.
Mein Schreien gezähmt.
Dumpf.
Im inneren Widerhall.
Unaufhörlich.
Bis die Scheibe bricht.

Ohrenbetäubender Lärm.
Fassungslos.
Mein Schreien.
Endlich frei.
Endlich laut.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s