Zahnhygiene und Werte

Wo sind sie geblieben…unsere Werte? Im Zeitalter des „everything goes“ frage ich mich das ab und an. Manche nennen es Toleranz, dass jeder tut, was er will und dass die wenigsten das juckt. Jedenfalls nicht, solange es eh zum Mainstream gehört. Ich nenne es eher übermäßigen Hedonismus oder Unverstand. Obwohl ich darüber nicht urteilen möchte. Nun ja. So oder anders frage ich mich, ob es so gut ist, wenn jeder tut und lässt, was er will. Ist das die Freiheit, die ich mir wünsche, die du dir wünscht?

Ich weiß nicht, wie oft du deine Zähne putzt. Ich tue es zwei- bis viermal pro Tag. Mir macht Zähneputzen Spaß. Und ich nutze Zahnseide. Ich hege und pflege meine Zähne.

Warum ich das hier anspreche? Weil ich Werte genauso für pflegenswert halte wie Zähne.

Wenn ich Maß halte bei einem „All-you-can-eat-Buffet“, ist das „unverständlich“. Wenn ich keine Lust habe, Samstagabend mit auf eine Party zu gehen, bei der 90 Prozent der Leute bis an die Kante trinkt, dann bin ich „uncool und langweilig“. Wenn ich das Thema „kein Sex vor der Ehe“ in Gespräche bringe, komme ich unter Umständen in die Sparte „nicht zeitgemäß, weltfremd, bekloppt“, als bräuchte mein Denken eine Generalüberholung.

Ich habe mir lange Zeit nicht viel aus Werten gemacht, weil ich meinen eigenen Wert verkannt habe. Inzwischen mag ich mich ziemlich gern und freue mich daran, mir meinen Wert zuzusprechen. Die Meinungen von Außen werden unwichtiger, wohingegen es mir immer wichtiger wird, meinen Wert zu verteidigen und meine eigenen Werte zu vertreten. Es reicht nicht, Werte zu haben – ich muss mich um sie kümmern. Ich versuche, mein Leben danach auszurichten und meine Werte zu pflegen.

Ich habe mit Freuden festgestellt: meine Zahnhygiene hat sich bewährt. Beim Vorsorgetermin, sagt mir meine Zahnärztin jedes Mal, dass ich top-gesunde Zähne habe. Ach wie schön! Da es nix groß zu machen gibt, mache ihr dann ein Kompliment: Sie hat meistens absolut geile Klunker-Ohrringe und ist um 8:00 Uhr die freundlichste Person, die mir je begegnet ist. Komplimente sind aus der Mode gekommen. Aber ich liebe Komplimente! Wertschätzung und Ermutigung sind für mich wichtige Werte. Es macht mir Spaß, meine Werte im Alltag zu kultivieren. Mir ist gleich, ob du es tust oder nicht – jedem seine (selbst definierte, Gott gegebene) Freiheit. Ich bewerte dich nicht nach deinem Wertekanon (ich habe zurzeit andere Dinge zu tun). Dennoch: Ich glaube, so ein bisschen Pflege schadet den Werten nicht, genauso wenig wie meinen und deinen Zähnen.

Abschließend noch ein Link zu einer guten Predigt unseres Gemeindeleiters zum Thema „Beziehungen und Lebensstil“. Da geht es auch um Werte…Lohnt sich mal reinzuhören!

3 Kommentare zu „Zahnhygiene und Werte“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s